Bild_Layout_oben

Willkommen beim Ilona Hupe Verlag

Der Spezialist für Afrika

News aus Botswana


Immer auf dem Laufenden:
Anmelden beim HUPE-News-Service

Haben Sie interessante News aus Botswana?
 Bitte schreiben Sie uns!
 

bot2012cover395x282

 DATUM

REGION oder THEMA

NEUE INFORMATION

07/2017

Wechselkurs

Wechselkurs: 1 Euro = 11,30 Pula , 1 USD = 10,06 Pula

07/2017

Chobe NP

In der einsamen Region Nogatsaa / Tchinga eröffnet im Juli die neue Nogatsaa Pans Lodge an der Kwikamba Pan, 22 km vom Poha Gate. GPS: S 18.19.194 E 24.53.124. Kontakt: Tel. 00267-716381852, www.ghohahills.com.

07/2017

Moremi WR / Khwai River

Die beiden Camps Tshaa Riverside Campsite und Dijara Campsite nahe dem Mababe Village sind beide derzeit wegen Lizenzproblemen geschlossen. Dafür ist der Dizhana Campsite 9 km südlich von Mababe wieder geöffnet (ca. 19 Euro pP). Kontakt: Tel. 6800010, www.dizhana.co.za, email: mababetrust 2016@gmail.com.

07/2017

Mohembo / Panhandle

In Mohembo wird jetzt eine Brücke errichtet, die die Motorfähre über den Okavango ersetzen soll.

06/2017

Tourismusabgabe

Zum 01.Juni 2017 führte Botswana eine Tourism Tax über 30 US$ ein, die Reisende bei der Einreise zu zahlen haben. Sie ist für 30 Tage gültig. Nicht betroffen sind Bürger aus den SADC-Staaten.

06/2017

Kasane

Das Erdferkel Ethel im CARACAL World of Wildlife-Rehabilitationszentrum ist gestorben. Stattdessen wurden dort Steppengalagos aufgenommen.

06/2017

Kasane

Vorsicht vor Stoppschildern: Neuerdings kassiert die Polizei Selbstfahrer an Stoppschildern ab, die nicht deutlich halten (im Ort und beim Transit durch den nördlichen Chobe NP).

06/2017

Kazungula

Die River View Lodge ist eine gute Empfehlung für Ruhesuchende: https://riverviewlodgechobe.com.

06/2017

Leshomo Valley

Die Tilodo Safari Lodge im Leshomo Valley bietet jetzt auch auch Camping für 110 Pula pP an. Kontakt und Info: http://tilodisafarilodge.com.

06/2017

Hunters Road

Touristen sollten die Hunters Road derzeit meiden, weil entlang dieser Grenzpiste Anti-Poaching-Einheiten intensiv patrouillieren.

06/2017

Fernstraße Nata - Maun

Die Fernstraße ist seit Monaten durch Überflutungen beschädigt und gesperrt. Seit Ostern besteht an der etwa 1 km langen Problemzone eine Umfahrung, die auch Pkws befahren können. Diese Umfahrung liegt 30 km westlich von Nata und führt über die alte Schotterstraße bis ins Dorf Xagora (8 km).

06/2017

Nxai Pan Nationalpark

Die alte Zufahrt zur Nxai Pai (linke Spur) ist in deutlich besserem Zustand als die neue.

06/2017

CKGR-Durchquerung

Die Strecke New Xade – Old Xade und weiter bis zum Khutse GR ist in sehr schlechtem, tiefsandigem Zustand. 

06/2017

Maun

SKL Group of Camps ist an die östliche Umgehungsstraße nahe dem Hospital umgezogen (GPS S 19.59.472 O 23.26.443).

06/2017

Moremi WR

Die „Third Bridge“ wurde inzwischen repariert.

06/2017

Neue Lodge / Campsite

Neue Lodge in der Chobe Enclave: 13 km südlich von Kachikau hat die neue Thobolo’s Bush Lodge eröffnet. Sie bietet moderne Bungalows zur Selbstversorgung für 125 US$ pP, und ab September auch Camping für 20 US$ pP. Kontakt & Info: http://thobolosbushlodge.com.

06/2017

Chobe Enclave

In Muchenje zwischen der Grenze Ngoma Bridge und Kavimba/Kachikau ist eine Tankstelle in Bau.

03/2017

Aktuelle Info: Moremi WR teilweise geflutet

Aufgrund der starken Regenfälle im südlichen Afrika sind praktisch alle Pisten zwischen First Bridge und Second Bridge überflutet und zudem die wichtige Third Bridge eingestürzt. Das Gebiet lässt sich derzeit nicht bereisen.

02/2017

Info

ITB_BuchAwards2017
Großartige Neuigkeiten:

“Reisen in Botswana” wird im März mit dem Länderpreis
der ITB Buch Awards 2017 ausgezeichnet!

02/2017

Tierschutz

Botswana bezieht beim Tierschutz erfreulich deutlich Stellung: Ab sofort wird das Reiten auf Elefanten in Botswana verboten.

02/2017

KTP / Mabuasehube Region

Zu Jahrebeginn wurden weitere Nationalpark-Campsites privatisiert. Diesmal betrifft es die Mpayathutlwa Pan und Mabuasehube Pan im Kgalagadi Transfrontier Park. Die Campsites beider Pfannen werden nun von der Inter-Tourism Group in Gaborone verwaltet und kosten für SADC-Bürger 180 Pula bzw. für Internationals 35 US$ pro Nacht. Info & Reservierung: Tel. +267-3500999, www.inter-tourismgroup.com.

02/2017

Khutse GR

Bigfoot Tours hat die Preise für ihre Campingplätze im Park drastisch angehoben auf 350 Pula pP.

11/2016

Gaborone

Beams Campsite, der einzige Campingplatz der Stadt, hat geschlossen. Und die Deutsche Botschaft ist umgezogen in die Main Mall, Queens Road, Plot 1079-1084.

11/2016

Gweta

Die Tankstelle hat seit Monaten keinen Sprit mehr.

11/2016

Rakops

Auch in Rakops ist die Treibstoffversorgung in den letzten Monaten sehr unsicher geworden. 

09/2016

Tshabong

Die Berry Bush Farm von Jill Thomas, 12 km nordöstlich von Tshabong gelegen, bietet nun doch wieder Camping an (50 Pula pP). Kontakt: Email: kalahariberrybush@yahoo.com, Tel. +267-6540584 und 72195269.

06/2016

Gweta

Chapmans Baobab: Der gigantische Koloss ist im Januar umgestürzt. Noch ist nicht klar, ob der berühmte Baobab abgestorben ist.

06/2016

Einreise mit Kindern

Botswana hat seine Bestimmungen für die Einreise von Minderjährigen den neuen strengen Richtlinien Südafrikas angepasst. Grundsätzlich ist stets die Geburtsurkunde mitzuführen. Bei der Einreise mit anderen Erwachsenen als den Eltern oder nur einem Elternteil ist auch eine beglaubigte Vollmacht der Eltern bzw. des nicht mitreisenden Elternteils vorzulegen.
 

03/2016

Info

Reiseführer in der 13. Auflage 2016 
Die vollständig aktualisierte Neuauflage von “Reisen in Botswana” erscheint am 08.April in einer vollständig farbigen Ausgabe (die PDF-Version ist ab sofort erhältlich).
Alle nachfolgenden News dieser Seite sind - neben vielen weiteren Neuigkeiten und Erweiterungen - darin enthalten.
Es gibt auch eine neue Version der Offroad-GPS-Daten-CD.

Der neue Reiseführer kann ab sofort vorbestellt werden bei www.hupeverlag-shop.de.
Wer schon mal reinschnuppern möchte, findet
hier zahlreiche Leseproben:

03/2016

Info

Das Berrybush Farm Camp schließt zum 1. April.

02/2016

KTP / Mabuasehube Region

An der Mpayathutlwa Pan bietet Camp Nr. 1 kein Wasser mehr und keine Dusche, Camp Nr. 2 verfügt über Wasser, aber ohne Dusche. Auch das Camp Nr. 1 an der Lesholoago Pan hat inzwischen weder Wasser noch Dusche, und die Dusche beim Parkeingang bietet nur noch kaltes Wasser.

12/2015

Kasane

Attraktion in Kasane: In der Reptilienfarm und Auffangstation CARACAL lebt seit geraumer Zeit ein ganz besonderer Gast: Ethel, das Baby-Erdferkel, das den Tierschützern im Januar 2015 schwer verletzt übergeben worden war, hat überlebt und eine Heimat bei „CARACAL World of Wildlife“ in Kasane gefunden. Hier kann man es besuchen, darf es streicheln und beim Füttern zuschauen. CARACAL öffnet täglich von 9-17 Uhr, die Standardtour kostet 5 US$ Eintritt, lohnenswert ist jedoch die 7 US$-Tour mit direktem Kontakt zu den Tieren. Infos: www.cacacal.com
 

12/2015

Neue Flüge

Ab März 2016 bietet Airlink Direktflüge zwischen Kapstadt und Maun an.

12/2015

Maun

Maun: Das Buchungsbüro von SKL ist umgezogen; es liegt jetzt an der Ausfallstraße nach Norden/Richtung Moremi. In das alte Büro hat sich der Khwai Community Trust einquartiert.

12/2015

Moremi WR

Moremi WR: Das Kazikini Camp hat die Preise deutlich angehoben auf 32 US$ für Camping.

12/2015

Khwai Area

Zwischen Mababe Village und Khwai Village sind zwei neue Camps entstanden: Tshaa Riverside Camp mit vier riesigen Campingstellflächen in Traumlage am Khwai River (mit schönen individuellen Duschen/WC für 220 Pula pP, www.tshaa-camp.com) und Dijara Campsite mit Stelzenplattformen und kalten Duschen für 180 Pula pP. Beide neuen Anlagen gehören zur Mababe Community.

12/2015

Mababe Village

Mababe Village: Rund um Mababe gibt es große Umfahrungen, seit dauerhafte Überflutungen die Straße überspült haben.

12/2015

Savuti / Chobe NP

Der Savuti ist ausgetrocknet. In der Trockenzeit ist die Marsh Road zum südlichen Mababe Gate wieder befahrbar.

12/2015

Chobe NP

Chobe Nationalpark / Neue Straße: Die Wildschutzbehörde hat eine neue Straße gebaut, die 6,5 km nördlich des Mababe Gates abzweigt und direkt zur Nzweizwe Area führt.

12/2015

Kavimba

Neues Camp: Zwischen Kavimba und dem Chobe NP hat der schöne Muchenje Campsite neu eröffnet. Er bietet zehn große parzellierte Stellflächen für 130 Pula pP und drei kleine Ferienhäuser zur Selbstversorgung für 700 Pula/Nacht. Angenehm ruhig, beschaulich und sauber.
 

12/2015

Chobe NP

Chobe Nationalpark: Durch eine verstärkte Präsenz schwerer Armeefahrzeuge im Park zur Bekämpfung der Wilderei sind die Hauptpisten im Park vielfach zerfurcht und sehr tiefsandig.
 

12/2015

Chobe NP / Riverfront

Örtliche Safarianbieter benötigen für Pirschfahrten in der viel besuchten Parkregion nahe Kasane ein sog. „River Ticket“; Privatreisende sind davon unbeeinträchtigt. Für alle gilt folgende Einwegregel: Die Uferpiste darf nur von Ost nach West befahren werden, die „Main Road“ nur in der Gegenrichtung. Die südlich davon gelegene „Upper Road“ ist in beide Richtungen frei befahrbar.

12/2015

Treibstoffpreise

Diesel kostet 7,85 Pula/Liter, Benzin 8,05 Pula/Liter.

07/2015

Makgadikgadi Pan Nationalparki

Der Njuca Hills Campsite ist offiziell wieder bei der Nationalparkverwaltung in Maun buchbar (30 Pula pro Person).

06/2015

Camping bei Khumaga
und Rakops

Tiaan’s Camp bei Khumaga ist eine gute Empfehlung mit schönen Chalets (950 Pula/Nacht), Pool und bestens ausgestatteten Campingplätzen in einer liebevoll begrünten Gartenanlage (100 Pula pP). Vernachlässigt und lieblos wirkt im Vergleich die bei Rakops gelegene, schattenlose Rakops River Lodge.

06/2015

Central Kalahari Game Reserve

Der späte und heftige Regen zu Ostern fiel im nördlichen CKGR mit einem Besuch des Präsidenten zusammen, wodurch die vielen begleitenden Militärfahrzeuge die feuchten Pisten schwer beschädigt haben.

06/2015

Francistown

Zwischen der Shashe Bridge und Francistown wird die Straße zur Autobahn ausgebaut, weshalb die Innenstadt derzeit riesige Baustellen und umfangreiche Umfahrungen hat.

06/2015

Old Palapye

Eine Ansammlung historischer und landschaftlicher Sehenswürdigkeiten wurde vom Tourismusministerium anschaulich mit Schautafeln ausgestattet und markiert. In Old Palapye am Fuße der südlichen Tswapong Hills lag einst die Hauptstadt der mächtigen Bangwato. Mauerreste und Gräber sind zu sehen, besonders beeindruckend ist die imposante Kirchenruine der Londoner Missionsgesellschaft von 1891. Anreise: 8 km entlang der Straße Palapye-Martinsdrift, dann 21 km entlang einer gut beschilderten Teerstraße. Der Besuch ist gratis. 

06/2015

Goo-Moremi Gorge /
Tswapong Hills

Auch beim Projekt der Goo-Moremi Gorge hat sich einiges getan. Das Gelände auf der nördlichen Seite der Tswapong Hills wurde inzwischen umzäunt und soll mit Wildtieren bestückt werden. Am Parkeingang liegen fünf sehr weitläufige und hochwertig ausgestattete Campingstellflächen, auf dem Weg zur Schlucht schmiegen sich neue, moderne und sehr ansprechende Selbstversorgerchalets an den bewaldeten Hügel. Hier empfehlen sich geführte Wanderungen. Preise: Camping 100 Pula pP, Chalets ab 600 Pula/Nacht. Weitere Infos: http://goo-moremigorge.com.

06/2015

Tsabong

Bei Tsabong entsteht mit dem „Tsabong Camel Park“ ein weiteres staatliches Touristenprojekt mit 200 Dromedaren, luxuriösen Zeltchalets, Camping- und Picknickplätzen sowie Quad-Bike-Trails.

06/2015

Grenze nach Botswana bei Francistown/Ramokgwebane

Der Hauptgrenzposten zwischen Botswana und Zimbabwe empfiehlt sich von Montag bis Freitag in den Morgen- und Mittagstunden. Ab nachmittags, an Wochenenden, zum Monatsende und zu Feiertagen bilden sich hier stundenlange Staus.

06/2015

Preisentwicklung
(Euro-Schwäche)

Durch die Euro-Schwäche gegenüber dem US-Dollar sind viele Preisangaben in unseren Reiseführern, die in Euro konvertiert wurden, nun etwas zu niedrig.

06/2015

Kasane

Direkt neben der Chobe Safari Lodge hat unter gleichem Management und zu gleichen Preisen die moderne, ruhige Chobe Bush Lodge eröffnet. Gäste dürfen die Einrichtungen beider Hotelanlagen nützen.

06/2015

Serowe

Die Lentswe Lodge bietet kein Camping, kein Restaurant und keine Ausflugsangebote mehr an.

04/2015

Nxai Pan NP

Die Sanitäranlagen des Campingplatzes wurden renoviert.

01/2015

Maun

Die Thamalakane River Lodge bietet ab 2015 kein Camping mehr an.

12/2014

KTP / Mabuasehube Region

Die Zufahrt von Hukuntsi in die Mabusehube-Parkregion des Kgalagadi Transfrontier Parks wird derzeit verbessert und verbreitert. Fertigstellung voraussichtlich im Sommer 2015. Verbesserungen gibt es auch in den Camps: Mpayathutlwa Pan Camp Nr. 2 hat jetzt auch Wasser, und die beiden Campsites Motopi 1 und 2 an der Transitstrecke nach Nossob verfügen nun über Pitlatrinen.

12/2014

Okavango / Panhandle

Das Museum der Hambukushu in Etsha 6 wurde geschlossen. Den Korbwarenverkauf gibt es noch.

12/2014

Kubu Island

Die Campingpreise haben sich auf insgesamt 275 Pula pP erhöht.

12/2014

Neues Camp bei Letlhakane

8 km außerhalb von Letlhakane in Richtung Orapa eröffnete eine neue Lodge mit Camping und Kongresszentrum: www.tuuthebe.com. Sie bietet gepflegte Unterkunft in Selbstversorger-Chalets (690 Pula/Nacht) und einen gut ausgestatteten Campingplatz (mit Strom/Licht, 80 Pula pP) sowie Mietzelte, allerdings kein Restaurant und direkt an der Straße gelegen. 

08/2014

Grenzübergang Pandamatenga

An dieser Grenze kann das Fahrzeug-Zolldokument Carnet derzeit nicht mehr abgestempelt werden (kein Zoll vorhanden), der Grenzwechsel ist dennoch unproblematisch.

08/2014

Gelbfieber-Impfnachweis für aus Sambia Einreisende

Botswanas Gesundheitsministerium hat Sambia auf die Liste der Gelbfieberländer gesetzt. Wer aus Sambia direkt nach Botswana ausreist (Kazungula Border), benötigt demnach einen Impfnachweis. Ob diese neue Regelung vor Ort durchgesetzt wird, lässt sich noch nicht einschätzen. 

08/2014

Unterkunft für die Anreise ab Südafrika

Für Reisende, die ab Johannesburg nach Botswana fahren, gib es eine passende grenznahe Unterkunft in der Nähe von Vaalwater: Die freundliche Olievenhoutsrus Guest- and Game Farm bietet Selbstversorger-Rondavel, Ferienhäuser und Camping mit Pool auf einem ruhigen, idyllischen Farmgelände. Infos & Kontakt: Tel. +27-14-7554441, www.olievenhoutsrus.co.za.

07/2014

Welterbe

Die UNESCO hat das Okavangodelta als Weltnaturerbe eingestuft!

03/2014

Info

Reiseführer in der 12. Auflage 2014 
Die vollständig aktualisierte Neuauflage von “Reisen in Botswana” ist erschienen.
Alle nachfolgenden News dieser Seite sind - neben vielen weiteren Neuigkeiten und Erweiterungen - darin enthalten.
Es gibt auch eine neue Version der Offroad-GPS-Daten-CD.


Suchen Sie ältere News, die hier nicht mehr erscheinen? Im
Newsletter-Archiv stehen sie zum Download bereit

 

Impressum
Ilona Hupe Verlag, Ilona Hupe, Volkartstr. 2,
80634 München, Deutschland
Tel. +49-89-16783783 Fax 1684474, Email info@hupeverlag.de
Ust-IdNr: DE 179348838