Bild_Layout_oben

Willkommen beim Ilona Hupe Verlag

Der Spezialist für Afrika und Oman

Botswana: Kalahari & Co. , Momentaufnahmen im Frühjahr 2009

Oft sagen Bilder mehr als Worte. Hier folgen daher einige Bildeindrücke vom April/Mai 2009.

Jahrhunderthochwasser am Sambesi


Seit mehr als 50 Jahren hatte es kein Hochwesser dieser Art mehr gegeben. Lodges wurden überspült (Bild links: der Swimmingpool ist “untergegangen”); die Grenze Kazungula musste vorübergehend geschlossen werden, weil die Fähre nicht mehr anlanden konnte (Bild Mitte); und es bildeten sich riesige LKW-Schlangen beiderseits der Grenze).

Straßenschäden zwischen Pandamatenga und Nata


Mittlerweile fahren die LKWs neben der kaputten Straße.

Nxai Pan National Park:


An der Nxai Pan und in Khumaga/Makgadikgadi Pan wurden neue Sanitäranlagen errichtet. Die gemeingefährlichen “Panzersperren” sollen Elefanten fernhalten. Sie sind aber auch für Touristen, die nachts zur Toilette gehen wollen, höllisch gefährlich.

Makgadikgadi Pan National Park:

Central Kalahari Game Reserve:


Ausgebranntes Fahrzeug in der Zentralkalahari; die EU finanziert neue Verwaltungsgebäude in den botswanischen Parks; Schlangen, wie diese Puffotter, sind nach der Regenzeit besonders zahlreich.

Kgalagadi Transfrontier Park: Anreise Zutshwa - KAA-Gate


Ab Hukuntsi bis Zutshwa ist die Strecke “Under Construction” (Bild 2), der Rest ist eine Traumpiste.

Kgalagadi Transfrontier Park: Überfüllte Camps, z. B. Nossob


Die südafrikanischen Camps im Park sind ziemlich ausgebucht und überfüllt. Davon lassen sich die vierbeinigen Mitbewohner im Nossob Camp nicht stören.

Kgalagadi Transfrontier Park: Sehr einsame Camps und Regionen, z. B. Swartpan


Einsam ist man dagegen in der Swartpan-Region unterwegs.

Kgalagadi Transfrontier Park: Mabuasehube-Sektion im KTP


Mabuasehube: Tolle Tierbeobachtungen und “komfort-Camps” an den zahlreichen Pfannen.

Der Süden des Landes:


Der Süden Botswanas bietet ein erstklassiges Straßennetz selbst in ländlichen Gebieten.

Khama Rhino Reserve: Die Nashörner entwickeln sich großartig


Hier bekommt man die Rhinos auf dem Präsentierteller.

Kubu Island in den Makgadikgadi Pans


Trotz der vielen Besucher ist Kubu Island immer noch sehr stimmungsvoll.


Impressum
Ilona Hupe Verlag, Ilona Hupe, Volkartstr. 2,
80634 München, Deutschland
Tel. +49-89-16783783 Fax 1684474, Email info@hupeverlag.de
Ust-IdNr: DE 179348838