Bild_Layout_oben

Willkommen beim Ilona Hupe Verlag

Der Spezialist für Afrika und Oman

Offraod-CDs mit GPS-Daten

Wir möchten Ihnen mit den Offraod-GPS-CDs so viele wertvolle und aktuelle Informationen zur Sache wie möglich bieten.
Um Sie bereits im Vorfeld detailliert zu informieren, behandeln wir hier die gängigsten Fragen zu den CDs.
 

1) Für wen sind die GPS-Daten-CDs gedacht?
Unsere GPS-Daten-CDs richten sich an Reisende, die eigenständig ungewöhnliche, anspruchsvolle und von gängigen Standardtouren abweichende Routen befahren wollen. Dazu zählen Extremstrecken in sehr abgelegene Gebiete, diverse Allradzufahrten zu Nationalparks, kleine Wege abseits der Hauptstraßen und Touren in orientierungsschwierigem Gelände.
Das heißt: Für alle Standardrouten, wie dem Besuch der Viktoriafälle, Stadtbesichtigungen und Fernstreckenverbindungen reichen die Angaben in unseren Reiseführern völlig aus. Dort werden für diese Routen relevante GPS-Daten genannt, und die Wegbeschreibungen und Landkarten sind präzise.
Das heißt auch: Wir muten niemandem zu, Geld auszugeben für Routenbeschreibungen und GPS-Daten von Hauptstraßenverbindungen, wie z.B. von Lusaka nach Livingstone, sondern unsere GPS-CDs beinhalten echte Extremstrecken.
 
2) Wie entstehen die GPS-Daten-CDs?
Sie basieren auf allen Touren, die wir im Laufe der Jahre unternehmen. Was für die Reiseführer zu speziell und detailliert oder aufgrund der anspruchsvollen Routen ungeeignet ist, wird später auf den CDs veröffentlicht.
Unterwegs ermitteln wir die GPS-Daten, nehmen während des Fahrens die Routenbeschreibung auf und zeichnen bei Bedarf bereits grobe Skizzen. Zu Hause werden diese Infos aufwändig zu klaren Wegbeschreibungen, hilfreichen Landkarten und den relevanten wichtigen GPS-Daten zusammengestellt.

Wichtig ist die Qualität, nicht die Quantität gesammelter GPS-Punkte. 
Daher gibt es auch kein künstliches Daten-Aufbauschen, wie durch Aufzählung von Schlaglöchern oder der Nennung von GPS-Daten von Ortschaften.

3) Woher haben Sie so gute Detailkenntnis?
Jeden 4. Tag unseres Lebens sind wir auf Afrikas Pisten und Straßen unterwegs. Unser besonderes Faible gilt allen unbekannten, “vergessenen” Gebieten und der einsamen Wildnis. Aus purer Lust und Neugier machen wir uns immer wieder in neue Ecken unserer Lieblingsländer auf.
Das “Basislager unserer Reisen” ist Sambia, wo wir seit Jahrzehnten geländegängige Fahrzeuge stationieren. Manfred Vachal ist nun im 31. Jahr ständig in Afrika unterwegs und genießt weithin den Ruf eines Sambia-Experten. Sein Wissen und seine Erfahrung machen diese CDs erst möglich.

4) Kann ich auch als Anfänger mit der GPS-CD umgehen?
Ja, denn die CDs beinhalten eine optimale Kombination aus Datensammlung (GPS-Daten), Text (Routenbeschreibung) und optischer Information (Detailkarten). Das macht uns zwar in der Erstellung viel mehr Arbeit, als das Anlegen von reinen Punktesammlungen ohne Text und Karten, ist aber um ein Vielfaches verständlicher und hilfreicher - gerade für Reisende, die sich nicht zu den GPS-Freaks zählen. Die CDs werden einfach selbsterklärend.

5) Was finde ich alles auf der CD?
- Standard- und Extremrouten mit Beschreibungen und Kartengrafiken (ähnlich wie in den Büchern) als PDF-Datei
- WPT-Datei und Trackmakerdatei, um die GPS-Daten in das eigene Gerät einzuspielen
- Ausgewählte Tracks für Sambia und Botswana
- Koordinatenlisten mit unterschiedlicher Sortierung (PDF)
- Fotosammlung der Pisten für eine nützliche optische Einschätzung der Straßenbedingungen (PDF)
- Reiseberichte zur Einstimmung

6) Was finde ich nicht auf der CD?
Blanke, unzusammenhängende, geklaute und konfuse Datenansammlungen gibt es bei uns nicht.
Daten zu einfachen Fernstraßenverbindungen (Highways) gibt es auch nicht.
 
7) Was für ein Gerät brauche ich, um die CD zu verwenden?
 Auf allen GPS-Geräten kann man unsere Wegpunkte verwenden. Unterschiede gibt es bei der Anzahl speicherbarer Wegpunkte (ältere Geräte erlauben nur max. 500 Punkte, mittlerweile sind 1000 Punkte Standard). Ebenso haben nicht alle Geräte einen Datenanschluss, um die Punkte direkt vom PC auf das Gerät zu übertragen.

8) Brauche ich sonst noch besondere Software?
Wer sich die Daten ausdrucken oder ansehen will, benötigt den ACROBAT READER (und der ist auf unserer CD dabei). Um die WPT-Datei direkt auf ein GPS-Gerät einzuspielen, benötigt man auch spezielle Software; eine Freeware Version von Trackmaker ist auf der CD mit dabei.

9) Kann ich Ihre Daten direkt und unkompliziert auf mein Gerät einspielen?
Ja, wenn das Gerät einen Datenanschluss hat und passende Software besitzt. Eingespielt werden jedoch nur Wegpunkte und Tracks. Reine Bitmap-Grafiken können die Geräte nicht verarbeiten (unsere Karten daher auch nicht). Deshalb kann man nur Karten des jeweiligen Geräteherstellers mit entsprechender Software einspielen.

10) Wieso gibt es unterschiedliche CD-Versionen?
Mit jeder neuen Extremroute, die wir nach unseren Touren einbauen, wird die Daten- und Infosammlung größer. Jede dieser Aktualisierungen erhält eine neue Versionsnummer. Der Preis ändert sich dabei nicht.

11) Warum wir von reinen Tracks nicht viel halten
Wir verkaufen Ihnen ganz bewusst nicht unsere komplette Sammlung an Tracks, denn Freiheit und Abenteuer ist für die meisten unserer Leser die Motivation nach Afrika zu reisen. Wer nur einen Track hat, ist diesem ausgeliefert. Denn wer nur einen Track zur Verfügung hat, muss diesem mangels anderer Orientierungshilfen zwangsläufig exakt folgen (und im schlimmsten Falle jeden Fehler des Track-Sammlers nachfahren).
Eine freie Entscheidung und übersichtliche Orientierung in der Wildnis sind nur möglich, wenn alle Hilfen zur Verfügung stehen, also gutes, detalliertes Kartenmaterial, eine vernünftige Beschreibung und klar erkennbar wichtige GPS-Daten. Deshalb bereiten wir unsere CDs entsprechend aufwändig auf und aktualisieren die Daten regelmäßig.
Bei einem Track von vielen Einzelpunkten muss man diesem exakt folgen, um das ferne Ziel zu erreichen. Und unterwegs lässt sich beim Track nicht erkennen, welche 5 oder 10 der Einzelpunkte überhaupt bedeutsame Wegpunkte markieren.
Es ist eine Frage der Reise-Philosophie: Unser Verständnis von Extremrouten in Afrika ist, möglichst breite hilfreiche Detailinfos zu geben, damit Sie sich vor Ort zurecht finden und sich auch selbst eine Orientierung verschaffen können. So bleibt Gelegenheit, die Umgebung eigenständig wahrzunehmen und zu “erfahren”, statt blindlings einem Track zu folgen.

In Sambia, Malawi, Botswana und Mosambik ist freies Fahren im offenen Gelände praktisch unmöglich. Man fährt immer auf Straßen oder Pisten (Ausnahme: Salzpfannen in Botswana, und das ist nichts für unerfahrene Besucher - dort einem GPS-Track blind zu folgen wäre lebensgefährlich). Selbst in schwierigem Gelände ist der Track nicht unbedingt hilfreich, weil z.B. in Überschwemmungsgebieten die Fahrspuren jedes Jahr anders verlaufen. Selbst im Liuwa Plain NP ist freies Fahren inzwischen nicht mehr erlaubt, und es gibt feste Fahrspuren, denen man folgt. Ein Track hilft dort auch nichts, denn man will ja dahin, wo Tiere sind, und die halten sich nicht an Tracks. In relativ offenem Gelände gibt es häufig mehrere Spuren, die je nach Jahreszeit genutzt werden, z.B. fährt man in der Regenzeit andere Wege als in der Trockenzeit. Wege verändern ihre Verlauf, weil z. B. Abschnitte von einem Fluss weggespült wurden usw. Nur die regelmäßige “Wartung” solcher Datenbestände, indem man sie immer wieder abfährt und aktualisiert, gewährleistet sinnvolle Informationen. Deshalb gibt es bei uns nach jeder Tour Neuversionen der GPS-CDs.

Auf Wunsch einiger Leser haben wir die CDs für Sambia und Botswana um mehrere ausgewählte und bereinigte Tracks erweitert.

Wir wünschen Ihnen viel Freude in Afrika und hoffen, mit unseren GPS-Daten beizutragen!

 

Impressum
Ilona Hupe Verlag, Ilona Hupe, Volkartstr. 2,
80634 München, Deutschland
Tel. +49-89-16783783 Fax 1684474, Email info@hupeverlag.de
Ust-IdNr: DE 179348838